Zurück

Aktuelle Nachrichten

Health Management – ein brandaktuelles Thema in Deutschland

7.9.2017

Bei einem Treffen mit Peter Seeger, Geschäftsführer von Aino Health Germany, erfahren wir, was notwendig ist, um sich dauerhaft auf dem deutschen Markt für Betriebliches Gesundheitsmanagement zu etablieren.

 

Können Sie uns kurz die Geschäftstätigkeiten von Aino Health beschreiben?

Aino Health ist ein wirklich einmaliges Unternehmen. Ich habe viele Jahre als Manager im IT-Bereich gearbeitet, aber dies ist etwas ganz anderes. Aino Health hat ein einzigartiges Instrumentarium mit umfassendem Know-how und zahlreichen Ansätzen, um Unternehmen beim Aufbau eines präventiven Gesundheitsmanagements zu unterstützen. Wir bieten messbare Lösungen, mit denen die Gesundheit jedes einzelnen Mitarbeiters analysiert und nachverfolgt werden kann und so eine potenziell negative Entwicklung abzuwenden.

 

Warum ist betriebliches Gesundheitsmanagement so wichtig?

Viele Unternehmen sehen sich heute der großen Herausforderung gegenübergestellt, Wege zu finden, wie sie längeren Krankheitsausfällen vorbeugen können, und darum steht betriebliches Gesundheitsmanagement auf der Tagesordnung eines jeden Managers. Sie alle sind sich dieses Problems wohl bewusst und versuchen ihr Bestes, etwas dagegen zu tun, aber sie haben nicht die richtigen Werkzeuge dafür. Oder man könnte sagen, sie haben den Werkzeugkasten zur Hand, jedoch fehlt Ihnen die komplexe IT-Lösung, die zu einer Umsetzung notwendig ist. Bei Betrieblichem Gesundheitsmanagement dreht sich alles darum, das Unternehmen zu einem attraktiven Arbeitgeber zu machen, mit zufriedenen und gesunden Mitarbeitern.

 

Welche Frage wird Ihnen zu Corporate Health Management am häufigsten gestellt?

Wie sollte die Unternehmensleitung der steigenden Zahl von Burn-out-Problemen begegnen und wie lassen sich die Ursachen finden, angehen und reduzieren?

 

Beschreiben Sie uns Ihre ersten Monate bei Aino Health?

Aino Health ist noch immer recht neu auf dem deutschen Markt. Als Manager sehe ich all jene Aspekte, die mit dem Aufbauprozess in Zusammenhang stehen als meine große Herausforderung. Anfangs habe ich viel Zeit darin investiert, den Menschen Ainos wichtigste Themen nahezubringen, sowohl geschäftlich, aber auch unter meinen Freunden und Bekannten. Seit Aufnahme unserer hiesigen Geschäftstätigkeiten haben wir uns durch die deutschen Bestimmungen und Regelungen gearbeitet und die richtigen Verbindungen hergestellt. Ich denke, wir haben auch eine hervorragende Weise gefunden, wie wir mit unseren schwedischen und finnischen Kollegen zusammenarbeiten können.

Für mich ist dies eine sehr reizvolle Arbeit: nämlich die starke Botschaft, die hinter dem Namen Aino steht, zusammen mit all meinen talentierten Kolleginnen und Kollegen auf dem Markt zu verbreiten.

 

Was ist Ihrer Meinung nach für den Aufbau einer neuen Organisation wichtig?

Um erfolgreich zu sein und die Nummer eins in deinem Geschäftsfeld zu werden, musst du eine wettbewerbsfähige und starke Organisation aufbauen, die sich den bevorstehenden Herausforderungen stellt. Gleichzeitig müssen neue potenzielle Kunden aufgesucht werden. Wenn du einen neuen Markt betrittst, ist es wichtig, neuen Ideen gegenüber offen zu sein und die Verbindungen zu finden, die dir beim Aufbau des nötigen Netzwerkes helfen können. Wir haben eine Menge Interviews mit Menschen in diesem Sektor geführt, um herauszufinden, wer uns in diesem Prozess behilflich sein kann. Letztendlich dreht sich alles darum, Geschäfte abzuschließen und das Unternehmen stärker und stärker zu machen. Zurzeit liegt mein Fokus darauf, den Footprint von Aino wachsen zu lassen – zunächst hier in Hamburg, wo sich auch unser Büro befindet.

 

…und wie weit sind Sie in diesem Aufbauprozess gekommen?

Viele Dinge passieren zurzeit in Deutschland, und die Türen stehen für das Thema Health Management weit offen. Wir erhalten äußerst positives Feedback von den Unternehmen, die wir treffen, weil sie erkennen, dass wir ein gutes Dienstleistungsangebot haben. Die Diskussionen werden hier in Deutschland sehr offen geführt, daher sehe ich diesem Prozess sehr positiv entgegen.

 

Ausgehend von Ihren Erfahrungen von CSC als einem unter vielen anderen großen Unternehmen – welchen Beitrag können Sie für Aino Health leisten?

Ich habe im Laufe der Jahre viele Geschäfte abgeschlossen und war für große internationale Vertragsverhandlungen verantwortlich. Ich denke, dass ich durch meine Arbeit in verschiedenen Regionen der Welt wie Europa und Indien wichtige Erfahrungen gemacht habe, die mir helfen werden, eine gute Arbeit bei Aino Health zu leisten. 

Ich bin als Manager offen und tolerant in dem Sinne, als dass ich keine Angst vor unterschiedlichen Haltungen und Herangehensweisen habe, und ich bin immer offen für Diskussionen. Ich habe eng mit verschiedenen Branchen gearbeitet, von daher habe ich eine sehr nützliche Außenperspektive. Mit meiner Lebenserfahrung kann ich im Moment eine entspannte Haltung und gute Balance zwischen Leben und Arbeit halten.

 

Warum wir Aino Health in Deutschland erfolgreich sein?

Weil wir der einzige Anbieter sind. Wir haben ein einmaliges Wissen anzubieten, und Dinge verändern sich zurzeit sehr schnell. Gerade jetzt haben wir eine Situation, in der Menschen an uns herantreten, um zu diskutieren und uns zu treffen. Dies wollen wir einen Schritt weiter führen, indem wir unsere Stärken mit dem Markt teilen und die Nummer Eins bleiben.

 

Gibt es Neuigkeiten auf dem deutschen Markt, die Sie uns weitergeben können?

Es ist wirklich erstaunlich, wie schnell sich die Dinge derzeit ändern und entwickeln. Ich habe gerade ein zweitägiges Seminar zu einem neuen Prospekt beendet, und letzten Freitag hatte ich ein interessantes Treffen mit einer Krankenhaus-Gruppe in Deutschland. Ich bin seit einer Woche aus dem Urlaub zurück, und schon ist mein Kalender mit vielen neuen Meetings mit potenziellen Kunden gefüllt.

 

Wenn Sie nach vorne schauen: Was sind die Hauptstrategien in Deutschland?

Wir wollen unseren zukünftigen Kunden dabei behilflich sein, soziale Nachhaltigkeit in ihren Unternehmen aufzubauen. Das ist der wichtigste Grundstein für den Erfolg, und wir haben schon früher bewiesen, dass unsere Dienstleistungen und unser Wissen funktionieren. Die Zeit arbeitet im Hinblick auf die neue Nachhaltigkeitspolitik hier für uns.  Das ist, was die wichtigsten Beratungsunternehmen zurzeit beschäftigt, und wir sind schon jetzt für die neuen EU-Regelungen bestens aufgestellt.

Der nächste Schritt für uns ist nun, den ersten Kunden zu gewinnen!

 

Wie sieht aus Ihrer Sicht die Zukunft für Aino Health aus?

Meine Vision ist, dass Aino in unserem Geschäftsbereich ein schillernder Edelstein wird, und dass sich unsere harte Arbeit bezahlt macht und dies so bald wie möglich in Deutschland Realität sein wird.

 

About Peter Seeger

Familie: verheiratet, 1 Kind

Alter: 53

Wohnort: Husum

Erfahrungen: Sales Executive/Geschäftsführer bei CSC sowie verschiedene Managementpositionen bei Accenture, Capgemini, Hewlett Packard, Cognizant und OpusCapita. Bei Aino Health seit Juni 2017.